Die Faszination Klappmesser hält Einzug in die Küche

Klappmesser

Früher waren sie die perfekten Wegbegleiter, wann immer man unterwegs war und eine scharfe Klinge benötigte, heute haben sie längst Einzug in die heimische Küche gehalten und genießen vielerorts Kultstatus: Klappmesser.

Neudefiniert und mit perfektem Handling versehen wissen vom Gelegenheitskoch über den anspruchsvollen Hobbykoch bis zum Profi tausende Nutzer zu schätzen, was sie an einem Klappmesser beim Kochen und Zubereiten von Speisen haben.

Mit ihnen verbindet manch einer Jugenderinnerungen an das erste Fahrten- oder Schnitzmesser und nicht zuletzt das macht den emotionalen (Mehr-) Wert dieser etwas anderen Messer aus. Auch und gerade deswegen taugte es ebenso als Objekt für manch leidenschaftliche Sammelwut.

Etwas, das ein anderes, herkömmliches Küchenutensil wohl nicht so leicht bieten kann.

Umso lieber greift der geneigte Hobbykoch somit auch beim alltäglichen und manchmal mühseligen Zerkleinern von Lebensmitteln aller Art zum guten Klappmesser.

Warum hier auch nicht, aus der Not eine Tugend machen und das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden?

Die Faszination, die genau hier von diesen besonderen Schneidwerkzeugen ausgeht, ist ungebrochen und zieht die Menschen vielleicht heute mehr denn je in den Bann. Aber es ist nicht nur die Einstellung und der ideelle Faktor, der bei diesem neuen, alten Trend zum Tragen kommt.

Bildquelle: nesmuk.de

Der besondere Charme eines Klappmessers

Der besondere Charme eines KlappmessersKlappmesser von heute und von namhaften Messermarken wie Nesmuk zeichnen sich mindestens ebenso durch nie dagewesene Werkstoffqualität aus, liegen perfekt ausbalanciert in der Hand und imponieren mit außergewöhnlicher Schärfe.

Damit sind sie die bessere Alternative zu herkömmlichen Messern und mindestens gleichwertig zu einem Kochmesser ähnlicher Güte.

Dies ist vielleicht die überraschendste Erkenntnis: Viele Messerschmieden haben das Potenzial und die Nachfrage nach den kleinen Messern mit dem gewissen Etwas erkannt.

Aber nur wenige haben es bisher vermocht, ihre Klappmesser-Produktlinien auf ein ähnliches technisches und qualitatives Niveau zu heben, das „richtige“ und scharfe Kochmesser innehaben.

Und noch weniger Hersteller gehen noch einen Schritt weiter: Nämlich die kleinen, aber nicht minder scharfen Messer von einem funktionalen Alltagsgegenstand in regelrechte Prestigeobjekte und optische Schmuckstücke zu verwandeln.

Dabei ist dieser Weg doch nur folgerichtig für das ohnehin schon emotional aufgeladene Segment.

So kann man perfekt geformte Klingen und Griffe bewundern aus manchmal ganz unerwarteten Materialien

Vom ständigen Begleiter zum leidenschaftlichen Sammlerobjekt mit Kultstatus zum alltagstauglichen und küchenaffinen, aber immer noch besonderen Schneidwerkzeug: Die besonderen Klappmesser haben viele Wandlungen durchlaufen.

Man darf gespannt sein, wie die weiteren Perspektiven aussehen und wohin die Kreativität  der Messerschmieden einerseits und die  Nachfrage der Fans und Liebhaber hervorragender Klappmesser andererseits noch führen werden.

Die Informationen wurden hier recherchiert: