Gourmetfleisch als Prestige-Sache

High-End-Messer, Edel-Grill und Gourmetfleisch: Die Lust am Exklusiven prägt immer öfter den Lebensstil von Konsumenten in Deutschland – hochwertige Lebensmittel und deren stilechte Zubereitung sind dabei fester Bestandteil und Ausdruck dieses „Lebensgefühls“. Frei nach dem Motto „man ist, was man isst“ und „man zeigt, was man hat“ spiegelt sich ein gestiegenes Qualitätsbewusstsein und ein steigendes Interesse an Marken,  Markenprodukten,  an der Herkunft und an Nachhaltigkeit.

Gourmetfleisch als Prestige Sache(Bildquelle: Albersfoodshop.de)

Das Ganze ist zunächst ganz einfachen soziologischen Entwicklungen geschuldet. Diese haben gewissermaßen ein gesellschaftliches Milieu herauskristallisiert, das man als „gehobene Schicht“ bezeichnen kann.

Im Mittelpunkt: das Erreichen eines aufwändigen Lebensstils und hohen Lebensstandards, das Streben nach Erfolg – und bei erzieltem Erfolg in Beruf und Finanzen gerne auch das zur Schau stellen des Erreichten.

Diese Welt der Aufstiegsorientierten ist immer auch eine Welt renommierter Marken. Edel-Konsum avanciert hier geradezu zum natürlichen Reflex.

 

 

Erstaunlicherweise sind es dann aber nicht (wie man vermuten könnte) Autos, Luxusimmobilien oder teure Reisen, die das Ziel des Konsums werden, sondern das Phänomen vollzieht sich meist in viel kleinerer Dimension.

Wie dem Essen und seiner Zubereitung!

 

Auswahl von Lebensmitteln und Fleisch zeugt von Individualität

Auswahl von Lebensmitteln und Fleisch zeugt von IndividualitaetEssen, Nahrung und Lebensmittel (oder neudeutsch: Food) werden so zum Ausdruck von Individualität. Ob Sushi, Vegetarisch, Gourmetfleisch oder Fast Food: Eine Entscheidung sagt immer etwas darüber aus, wer man ist – oder manchmal vielmehr: wer man gerne sein möchte.

Ob ein Produkt als qualitativ hochwertig und zum Lebensstil passend befunden wird, hängt dabei von vielen Faktoren ab, die erst einmal erfragt / herausgefunden werden wollen.

Am Beispiel Fleisch:

Ganz klare Folge also: Anspruchsvolle Konsumenten wollen mehr über Lebensmittel, die sie kaufen, wissen. Es wird am Ende das Gourmetfleisch ausgewählt, das am besten zu diesem Bedürfnis passt. Das Qualitätsbewusstsein wächst. Und je rarer, auserlesener, exklusiver letzten Endes das Produkt ist, desto geschätzter wird es sein.

 

Gourmetfleisch – und ein ganzer Kosmos drumherum

Das setzt sich folgerichtig in der Verarbeitung des ausgewählten Fleisches fort: So ist zum Beispiel Grillen längst nicht mehr nur auf die Sommerzeit beschränkt, sondern avanciert mehr und mehr zum Lifestyle-Thema. Grillen ist „cool“, ist anders, ist immer ein Event – und setzt sich so von herkömmlichem Kochen und Braten symbolträchtig ab. Viele Menschen grillen somit inzwischen mindestens einmal in der Woche, andere sogar zu jeder sich bietenden Gelegenheit und auch ganzjährig.

Gourmetfleisch und ein ganzer Kosmos drumherumKeine Frage: Gegrillt wird natürlich nicht „irgendwie“, sondern auch das sollte im Idealfall etwas „darstellen“ und hermachen. Kein Wunder also, dass teure Holzpellets-Grills, Gas-Grills mit edlem Equipment oder die sogenannten Smoker / Beefer  in Gärten und auf Balkonen Hochkonjunktur haben und verraten – es geht auch ums Prestige, mehr erfahren.

Wer auf solchem High-Tech-Equipment grillt, der legt  nicht „irgendwas“ auf den Rost, sondern bereits besagtes Gourmetfleisch mit dem Touch des Besonderen und mit dem gewissen Etwas, das Eindruck macht und hinterlässt. Ein Zirkel. Und Prestigesache eben… weiterlesen.

Die normale Grillbratwurst rückt für derlei Grillfans immer mehr in den Hintergrund, dafür sind Spezialitäten zunehmend gefragt. Wagyu Steak aus Australien oder American Beef aus den USA spielen da fraglos ganz vorne mit. Für Manche darf es gerne aber auch mal noch exklusiver sein – auch original Kobe Steaks aus Japan sind keine Seltenheit mehr. Das Ganze hat seinen Preis, kein Zweifel, doch das gehobene Einkommen der ambitionierten Hobby-Köche oder Griller kennt diese Grenze eher nicht.

Siehe auch:

Besonderer Vorteil: Derlei Fleisch stammt nicht einfach aus dem Supermarktregal, es hat vielmehr eine besondere Herkunft, besondere Eigenschaften, besonderen Geschmack und Aroma – einfach eine eigene und besondere Geschichte. Die man hervorragend erzählen kann.

 

Die (Konsum-) Welt der Genießer

Wer zu den Genießern, Gourmets und Trendsettern unter den Endverbrauchern gehören will, kauft seine Lebensmittel, vor allem sein Fleisch regelmäßig und bevorzugt in Feinkostgeschäften, da hier die Qualität sichergestellt ist. Typisch ist auch, Fleisch direkt vom Bauern zu kaufen, wo man über Fütterung, Haltung, Schlachtung und Co genau Bescheid weiß.

Die Konsum Welt der Genießer

Neben dem Grill und gutem Gourmetfleisch rücken dann noch weitere Utensilien und Features in den Blickpunkt: Seien es zum Kochen teure Messer aus besonderen Materialien oder mit edlen Klingen ausgestattet. Seien es gute Gewürze oder exquisite Saucen.

Gourmetfleisch – Ausdruck eines Lebensstils, das hätte man sich vor einigen Jahren auch noch nicht gedacht.

Eine Liste mit Lieferanten eventuell auch in Ihrer Nähe: