Cash Management für Unternehmen gesucht?

Cash Management für Unternehmen gesucht?

Cash Management für Unternehmen gesucht? – Photocredit rawpixel.com from Pexels

Es gibt im Cash Management Bereich verschiedene Begrifflichkeiten wie Cash Management, Zahlungsverkehr, Liquidität und Liquiditätsmanagement. Erfahren Sie in diesen Beitrag mehr.

Immer „flüssig“ sein, wenn’s ums Geld geht…

Die Grundlage jedes Unternehmens ist sein Kapital. Denn es benötigt Geld, um seine Rechnungen zu bezahlen.

Rechnungen wie die der Miete, der Mitarbeiter, der Maschinen, des Stroms und so weiter müssen regelmäßig bezahlt werden. Diese Kosten müssen immer gedeckt sein und die Finanzmittel müssen zur Verfügung stehen. Dafür wird immer Geld auf den Konten benötigt sowie Rücklagen, denn es ist nicht möglich, nur zu zahlen, wenn gerade etwas verdient wurde.

Ein Unternehmen braucht Geldanlagen und Rücklagen, auf die es immer zugreifen kann.

Für ein Unternehmen ist es wichtig, stets „flüssig“ zu sein, bzw. Cash zu haben. Auch die Gebäude, Maschinen oder Produkte haben einen Wert, jedoch muss ein Unternehmen liquide sein, um Kosten auszugleichen. Dies setzt ein effizientes Finanzmanagement und vor allem Cash Management voraus. Daher haben viele Unternehmen mehrere Konten, auf denen sie ihr Geld angelegt haben, um immer liquide zu sein und anstehende Zahlungen leisten zu können.

Die Liquidität muss gesichert sein.

Um es kurz zu sagen: es müssen immer genug Euro auf der Bank sein oder aber auch ganz salopp gesagt, ohne Moos nichts los.

 

Begrifflichkeiten des Bereichs Cash Management

Begrifflichkeiten des Bereichs Cash Management

Begrifflichkeiten des Bereichs Cash Management – Photocredit: Pixabay from Pexels

Es gibt im Cash Management Bereich verschiedene Begrifflichkeiten, die etwas verwirrend sein können, wie beispielsweise:

  • Cash Management
  • Zahlungsverkehr
  • Liquidität
  • Liquiditätsmanagement
  • Treasury
  • Zerobalancing

Doch was bedeuten diese Begriffe eigentlich so ungefähr?

Cash Management hat, wie man vielleicht vermuten könnte, nicht direkt etwas mit Bargeld (Cash) zu tun.

Cash Management beschreibt nicht etwa, wie viele Euro man unter seiner Matratze versteckt oder in seinem Sparschwein hat Es geht darum, wie viel Geld auf dem Konto zur Verfügung steht und welches verwendet werden kann. Also bezeichnet es die Liquidität.

Liquidität beschreibt die Zahlungsfähigkeit.

Sozusagen: Kann ich auf das Geld direkt zugreifen oder ist es irgendwo fest angelegt, so dass ich mein Vermögen nicht antasten kann. Es betrifft also den Zahlungsverkehr, den ich mit diesem Geld betreiben kann, denn ich kann direkt zahlen.

Der Zahlungsverkehr ist die Gesamtheit aller eingehenden und ausgehenden Zahlungen. Das Liquiditätsmanagement ist daher auch das Management, das dafür sorgt, dass ein Unternehmen immer liquide ist, also immer zahlungsfähig.

Treasury sind wiederum die Bereiche oder Abteilungen, die sich mit der Disponierung und der Anlage von vorhandenen oder zufließenden finanziellen Mitteln beschäftigen.

Das Zerobalancing kann auch als Kontenausgleichsverfahren bezeichnet werden. Wie der Name schon andeutet, geht es hierbei darum, die verschiedenen Bankkonten eines Unternehmens miteinander auszugleichen. Dies kann manuell selbst vorgenommen werden oder automatisch von der Bank betrieben werden.

All dies umfasst das Finanzmanagement, die gesamte Ablaufsplanung und Ablaufsteuerung von Finanzen.

 

Banken unterstützen Unternehmen

Banken unterstützen Unternehmen

Banken unterstützen Unternehmen – Photocredit: rawpixel.com von Pexels

Für viele Unternehmen ist es sehr schwierig, einen Überblick über ihre Finanzen zu behalten. Darum nehmen sie die Beratung einer Bank oft gerne in Anspruch. Diese können beim Ausgleichen von Konten, der Geldanlage und beim Cash- und Liquiditätsmanagement beraten und helfen.

Manche Banken übernehmen sogar das Kontenausgleichsverfahren (Zerobalancing).

Für kleinere Unternehmen ist das Verfahren oft schwer, da sie nicht unbedingt die Mittel und das Personal für das Finanzmanagement haben, denn es ist zum Teil mit einem großen Verwaltungsaufwand und viel Bürokratie verbunden.

Für größere ist es dagegen schwer, den Überblick über alle Finanzen zu behalten. Darum nehmen diese den Service von Banken in Anspruch.

Banken liefern Informationen zu Zahlungsverkehr, Banking, Disposition und Liquidität. Sie unterstützen dabei, mit der Liquiditätsplanung das Finanz-Ziel zu erreichen. Ebenso übernimmt die Bank viele Aufgaben, wie zum Beispiel die Zahlungsströme zu kontrollieren.

 

Finanzen und Cash sind kompliziert

Es ist kompliziert, einen Überblick über die Finanzen zu behalten, schon als Privatperson.

Für größere Organisationen ist es noch schwieriger.

Es hängen viele Existenzen von ihnen ab. Viele Gehälter und Menschen, die hart arbeiten und darauf vertrauen, dass die Führungsspitze und das Finanzmanagement gute Arbeit leisten, dazu kommt dann noch das Thema Strategische Unternehmensplanung für Banken und Unternehmen.

Das Finanzmanagement hat eine große Verantwortung

Mit ihm steht und fällt das gesamte Unterfangen.

Fehlkalkulationen können zu hohen Verlusten und weitreichenden Konsequenzen führen.

Daher ist das Finanzmanagement, wie auch das Cash Management und das Liquiditätsmanagement eine große Herausforderung und überlebenswichtig.

Auf Grund dessen ist es eben auch hilfreich und ratsam, sich Beratung und Unterstützung von außen zu holen. Banken können bei der Finanzplanung unterstützen.

2019 gibt es die verschiedensten Arten von Banken

Bei der Auswahl einer Bank hilft es, deren Artikel auf deren Webseiten durchzulesen, um letztendlich zu einer Bank Kontakt aufzunehmen, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt und der man seine Finanzen anvertraut.

Denn man gewährt durch die Übertragung der Verantwortung auch eine Transparenz der finanziellen Verhältnisse gegenüber der Bank.

 

Informationen zum Cash Management und zum Finanzmanagement

Das Cash Management ist also nicht allzu einfach, darum sollte mit dem Cash Management auch nicht zu sorglos umgegangen werden.

Zahlungsströme müssen kontrolliert werden, damit beim Cash Management nichts schief geht. Nur so kann das Ziel, immer liquide zu sein (Cash zu haben), erreicht werden.

Es ist eben wichtig, sich im Jahr 2019 abzusichern und Informationen zu Themen wie Cash Management, Disposition und Banking zu suchen. Dafür gibt es verschiedene Mittel, wie die online Recherche, das Recherchieren in Büchern und im ein oder anderen Artikel oder das Informieren bei einer Bank.

Der Kontakt zu einer Bank ist einer der einfachsten Wege.

Dies ist wichtig, damit beim Cash Management nichts schief geht.

 







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...